Morning Rituals

To read this post in english, scroll down please!
 
Wir geben es zu, auch wir würden Morgen für Morgen am Liebsten liegenbleiben, den Wecker einfach überhören und die Decke über den Kopf ziehen – und wer auch nicht! Als Studenten haben wir im Moment noch den Luxus, dieser Leidenschaft überdurchschnittlich oft nachzugehen. Doch auch bei uns ruft die Verpflichtung, da gibt es Vorlesungen, die besucht werden wollen, Hausarbeiten, die geschrieben werden müssen und Nebenjobs, denen nachgegangen werden muss. Deshalb ist es wichtig, am Morgen noch einen Moment innezuhalten, ehe man sich in den Tag stürzt…
We have to confess, we also would love to quit the day, turn off the alarm, hide under cozy blankets and just stay in bed all day – and who would not! Being a student offers us the opportunity to engage in this luxury more often than the average. But of course there are duties in our life too, courses we have to take, papers to write, side jobs to pursue. For that reason it’s most important to take a deep breath and pause for a moment in the morning, before rushing into the day…

 

Hallo. Meine Name ist Julie. Ich bin ein absoluter Morgenmuffel.
Wenn man meinen Freund fragen würde, wie er mich morgens so findet würde er wahrscheinlich anfangen zu lachen und eine Geschichte darüber erzählen was für ein Grießgram ich am morgen bin. Zum Glück hält meine eher maue Laune nur die erste halbe Stunde nach dem Aufwachen an. Bis dahin mache ich mir ein leckeres Müsli, schlüpfe zurück unter die Bettdecke und werde bei ein paar Youtube Videos erst einmal richtig wach.  Sobald ich dann wirklich bereit zum Aufstehen bin, hüpfe ich zuerst unter die Dusche, ziehe mir etwas Gemütliches an, schnappe mir meinen Filofax und setze mich mit einem Tee aufs Sofa. Ich bin ein sehr organisierter Mensch und mir tut es wahnsinnig gut morgens früh auf den kommenden Tag zu blicken, Termine zu organisieren und wichtige Erinnerungen zu planen. Nachdem die Termine für den Tag gesichtet sind lege ich eine “to-do-liste” an und lege meine “top 3” fest, also die 3 Dinge die ich auf jeden Fall erledigen möchte. Nicht immer sind diese top 3 richtige Aufgaben. An manchen Tagen nehme ich mir einfach vor, mindestens zwei Leuten ein Kompliment zu machen oder mich bewusster bei anderen für etwas zu bedanken. So langsam wird es dann Zeit meine Haare zu föhnen und mich für den Tag hübsch zu machen. Darüber werden wir aber erst im nächsten Post dieser Serie berichten.
Hello. My name is Julie. I am a morning grouch.
If you would ask my boyfriend what he thinks about me in the morning, he would probably start laughing and tell you a story about me being totally lazy and grumpy. Luckily this state just lasts for about half a hour after I wake up. Until then I make myself some granola, hop back into bed and really start waking up whilst watching some youtube videos. When I’m finally ready to get up, I quickly take a shower, throw something comfortable on, grab my filofax and a cup of tea and get cozy on my couch. I am a really organized person and enjoy having a look at the day ahead, organize meetings and important reminders. When I’ve organized the day’s appointments I like to make a “to-do-list” and define my “top 3”. Top 3 are the three things I really want to do or accomplish that day. On some days these things aren’t real appointments. Sometimes I like to resolve doing things like complimenting at least two people or being more conscious when thanking someone. Slowly it’s getting time to blowdry my hair and make myself pretty for the day. But that’s something we will talk about in the next post of this series.

 

Ich wünschte, ich wäre einer dieser Menschen, der morgens als erstes ein Buch oder die Zeitung aufschlägt, Yoga macht oder im Park eine Runde joggen geht. Das bin ich leider nicht… Ich würde mich definitiv als einen Morgenmensch bezeichnen, lange ausschlafen steht bei mir nur selten auf dem Plan und in den ersten Stunden des Tages ist mein Leistungsniveau mit Sicherheit am höchsten. All diese Aussagen über mich können getroffen werden, wenn man von ersten zehn Minuten des Morgens mal absieht. Bei mir ist nach dem Aufstehen der erste Griff zum Handy und noch während ich die Augen kaum aufbekomme, checke ich Emails, beantworte Nachrichten und scrolle durch den Newsfeed auf Facebook. Das liegt nicht etwa daran, dass ich Social Media abhängig bin oder ständig die Panik verspüre, etwas zu verpassen – ich komme locker mal ein paar Tage ohne Internet aus. Ich bin nur einfach die ersten fünfzehn Minuten nicht wirklich sozial und verstecke mich gerne kurz hinter dem Display, bis ich richtig wach bin. Während andere am Morgen den ersten Kaffee oder ein ausreichendes Frühstück benötigen um auf Touren zu kommen, kriege ich wenigstens bis zur Mittagszeit kaum einen Bissen hinunter und muss dann auf einer andere Form von Beschäftigungstherapie zurückgreifen. In eine Decke gekuschelt und eine Tasse meines Lieblingstees in der Hand kann ich dann aber auch nach meinen zehn Minuten für mich das Handy aus der Hand legen und einfach nur aus dem Fenster schauen…
I wish, I would be one of that persons, who opens a book or the newspaper, does some yoga or goes jogging in the park right after waking up. But unfortunately I’m not… I would definitely describe myself as an early bird, I hardly sleep late at weekends and these first hours of a new day is that time where the work happens – apart from the first ten minutes of the morning. Cause the first thing, what I do, right after waking up, is grabbing my phone, checking my mails, answering to some messages and scrolling through the newsfeed of Facebook. It’s not down to the fact that I’m social media addicted or in a panic to miss out something’s going on – it would be no problem at all to exist without any internet for days. I’m just not in a social mood for the first minutes of the day and for that reason I have to hide behind the display until it gets better. While most of the people need their first coffee or a balanced breakfast to get into gear, I can hardly eat a bite until noon and so I have draw on something different. Snuggled in a blanket with a cup of my favorite tee I can stop checking the phone after my ten minutes and just start looking out of the window…


Was sind deine besonderen Rituale um den Tag gut zu starten? Erzähle uns davon in den Kommentaren!
 
What are your special morning rituals? Tell us in the comments down below!
 

JB & LL

 

Zu den anderen Teilen unserer Serie kommst du über die Links unten.
To read the other posts in our little series about rituals simply klick on the links below.

Morning Beauty Routine // Morning Rituals // Daily Makeup Routine

Merken

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s