April Favourites

Der Monat Mai ist uns der Liebste! Endlich kann man wieder auf sommerliche Temperaturen hoffen, Grillfeste planen oder ein Picknick im Park veranstalten. Der Monat April war rückblickend jedoch genauso wie es sprichwörtlich heißt, er machte was er will. Selten haben wir einen April so durchwachsen im Gedächtnis wie diesen und ebenso turbulent und chaotisch ging es auch bei uns zu. Auf Erkältung folgte Erkältung, auf Arbeit folgte noch mehr Arbeit. Aus diesem Grund sind wir fast ein bisschen froh, den Monat über die Bühne gebracht zu haben und freuen uns auf das, was folgt!

Lisa’s Faves

Die letzten Wochen habe ich mich ein wenig aus meiner Komfortzone heraus bewegt und einige neue Dinge getestet. Und wer hätte gedacht, dass Neues wirklich Spaß machen kann – man sollte viel öfter über seinen eigenen Schatten springen und Vorurteile überwinden. Oder zumindest das machen, worauf man einfach Lust hat!

The last couple of weeks I tried some new stuff. And who thought, that new stuff can be fun! Notice to myself: Give new things a chance, you never know, if they surprise you.


#1 Kindle eReader
Meine Vorurteile beziehen sich vor allem auf meinem ersten Favoriten: eReaders! Im Sommer konnte ich schon Julies Kindle testen und war positiv überrascht, vor allem da er auf unserem einmonatigen Trip wirklich handlich und praktisch war. Dennoch liebe ich Bücher viel zu sehr, als dass ich sie nur noch in digitaler Form vor mir haben möchte. Für meine Masterarbeit und meine selbstständige Tätigkeit war ein Kindle nun jedoch unumgänglich und ich liebe ihn! Zwar stehe ich immer noch treu zu meinem Vorsatz, niemals Genussliteratur darauf zu lesen und in den letzten Wochen haben auch schon wieder ein paar “richtige” Bücher Einzug in mein Leben gehalten, doch für unterwegs ist der Kindle einfach unschlagbar. Dieses Modell ohne Schnickschack und für einen einmaligen Preis lohnt sich schon allein alle Unitexte darüber zu beziehen anstatt ewig viel Papier zum Drucken zu vergeuden. Und das ist doch wenigstens ein Umweltaspekt.

#1 Kindle eReader
I’m a huge fan of books – how they are designed, how they look, how they smell. But for my master thesis and my job it comes to a point, where I couldn’t avoid an eReader any longer. And I love it how handy my Kindle is. It’s totally okay to go for an older version, at least it’s not that expensive. I will never ever read “real” literature on it, but I can live with this compromise I made when it comes to my back (not hurting any more cause of heavy books) or money and environment (no printing boring uni stuff any more).


#2 Braun Satin Hair IONTEC Haarbürste
Von der Braun Haarbürste mit Ionentechnik habe ich schon oft gehört und gelesen, war jedoch eher skeptisch. Zum Spontankauf angeregt hat mich schließlich aber doch der Blogpost von Kathrin von wunschfrei.com und seit einer Woche bin ich stolze Besitzerin der Braun Satin Hair 7 IONTEC Haarbürste und bin überglücklich. Die Ionen, die durch Batteriebetrieb aktiviert werden, bändigen frizziges, spröder Haar, wirken statischer Aufladung entgegen und spenden zusätzlich einen schönen Glanz. Die Haarbürste ist am Morgen ein echter Zeitsparer und seien wir doch mal ehrlich – ganz schön fancy!

#2 Braun Satin Hair IONTEC Hairbrush
I heard a lot about the Braun hairbrush with ions technique and was kind of sceptical, but when I read again about it in a blogpost by Kathrin of wunschfrei.com I went for the Braun Satin Hair 7 IONTEC Hairbrush and I totally love it. It really works, no frizzy hair any more, instead nice and shiny hair. As I said, give new things a try!


#3 Bandanas
Ok, Bandanas sind nichts neues und zu meiner Teeniezeit habe ich einen ganzen Haufen davon besessen und sie um den Hals, ums Handgelenk oder im Haar getragen. Die sind dann aber irgendwann in der Mottenkiste gelandet und so ganz habe ich mich noch nicht an das Comeback noch nicht gewöhnt, mit Mitte (Ende) Zwanzig befinde ich mich definitiv weit entfernt von meiner Rebellenphase. Doch dieses schlichte Bandana von ZARA aus seidenähnlichem Stoff wirkt irgendwie klassisch und erleichtert mir den Einstieg.

#3 Bandanas
I haven’t worn a bandana for ages and this comeback still feels a little bit weird. But this silky bandana I found at ZARA is kind of classy and my first step into wearing bandanas is made.


#4 Bomberjacke von Maison Scotch
Ich war der glücklichste Mensch, als ich diese wunderschöne Bomberjacke (ähnliche hier) im Schlussverkauf ergattert habe. Eine Bomberjacke im Schlussverkauf! Das allein ist bei dem großen Bomberjacken-Hype gerade ein Widerspruch für sich. Und dann auch noch mit einem Rabatt von mehr als 80 Euro. Dass sie mir eigentlich eine Nummer zu groß ist, stört mich nicht, denn sie sitzt gerade an den richtigen Stellen locker-lässig. Die Suche nach der perfekten Bomberjacke hat endlich ein Ende – zumindest für mich!

#4 Bomber jacket by Maison Scotch
I was the luckiest girl ever when I found this amazing bomber jacket (similar here) with more than 80 Euro off in the Sale. A bomber jacket in sale! Is it worth the hype? For the future, I don’t know. Right now? Definitely!

Julie’s Faves

Im April war ich gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe und in solchen Zeiten ist es für mich besonders wichtig, sehr lecker und gesund zu essen. Wenn das Essen auch noch schnell zubereitet ist: umso besser! Also folgen von mir heute Favoriten in Form von 3 schnellen und einfachen Rezepten die ich immer und immer wieder gegessen habe im April.

I haven’t really felt on track during april, so healthy good food has been key. And if it’s a quick one, even better! 
 

#1 Süßkartoffeln aus dem Ofen
Süßkartoffeln in Würfel schneiden, auf einem Backbleck verteilen und mit Olivenöl, Meersalz und Rosmarin bestreuen. 20 Minuten bei 200° O/U in den Ofen. Einen Kleks Tzatziki dazu und fertig!
 
#1 Sweetpotatoes
Chop up sweetpotatoes, sprinkle them with oliveoil, seasalt and rosmarine and put them in the oven at 200° for about 20 minutes. A little bit of tzatziki on the side and you’re done.


#2 Beeriger Smoothie
2-3 Orangen pressen. Den Orangensaft mit 2 Bananen, 2 Nektarinen und Beeren in den Mixer geben. Ordentlich pürieren und fertig ist ein leckerer Smoothie. Sollten die Tage bald heißer werden, einfach gefrorene Beeren dazufügen.
 
#2 Berry Smoothie 
Mix up 2-3 oranges, 2 bananas, 2 nectarines and berries.  


#3 Spargel mit Sauce, Kartoffeln und Bratwürsten
Den Spargel schälen und gemeinsam mit der Schale, einer Prise Salz und einer Prise Zucker ca. 10-15 Minuten bei leichter Hitze köcheln lassen. Sobald der Spargel sich biegt ist er fertig. Den Spargel und die Schale aus dem Wasser nehmen. Das übrige Wasser mit einer Mehlschwitze, etwas Brühe, einem Spritzer Zitrone und Salz aufkochen lassen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Mit Bratwürsten und Salzkartoffeln schmeckt es besonders gut.
 
#3 Asparagus with sauce, potatoes and bratwurst
Peel the asparagus and cook it with the peel, a bit of salt and sugar for about 10-15 minutes on low heat. The asparagus will be done when it’s bendy. Take the asparagus and the peel out of the water. You boil the left over water with roux, a bit of lemon and salt until the sauce has your desired consistency. 


And what was your favourite item of the month of May? Maybe a raincoat or some snowboots? Leave a comment down below and join the good life!
 

 JB & LL

bloglovin // instagram // twitter // pinterest // facebook

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s