City Trip Packing – Some nice Days in Bavaria

Ich gebe zu, diesen Post schreibe ich ein wenig unter Zeitdruck und bereits zum zweiten Mal, denn die erste Version hat sich nach stundenlanger Mühen einfach selbst gelöscht. Ich kann euch sagen, das ist so ziemlich das Schlimmste, was euch beim Bloggen passieren kann, es ist einfach zum Verrückt werden. Und dennoch will ich euch nicht vorenthalten, was alles für meinen mehrtägigen Trip nach München in den Koffer wandert. Julie hat euch in ihrem Post Minimalist Packing 101 ja bereits letzte Woche verraten, was sie alles für einen zweiwöchigen Campingtrip einpackt. Ihr 5-4-3-2-1 Prinzip hat sich auch bei mir des Öfteren bewährt. Allerdings bin ich auf meinem Städtetrip München, Neuschwanstein, Garmisch-Patenkirchen, Berchtesgaden und Salzburg mit dem Auto unterwegs und kann mir den Luxus nicht verkneifen, lieber meine Lieblingsstücke einzupacken anstatt organisiert zu planen. Klar kann man auch mit weniger auskommen, das hab ich euch bereits in meinem Post 15 Items, 15 Outfits bewiesen, doch im Urlaub zieht man doch immer noch am liebsten seine Favoriten an!

 
 
Da das Wetter leider nicht so heiß und sonnig werden soll, wie man es sich vom Monat August wünscht, landen neben ein paar schickeren Tops und Blusen zum Ausgehen vor allem auch einige Strickpullover mit in den Koffer. Übrigens findet ihr viele meiner Lieblinge bereits im Sale, checkt doch mal die Verlinkungen aus. Meine absoluten Lieblingsmarken sind derzeit Selected Femme und COS, ich liebe die minimalistischen Designs und gedeckten Farben. Außerdem bin ich verliebt in meine Mum Jeans von Cheap Monday. Sicher ist sie nicht das sexyste Kleidungsstück in meinem Schrank – das sagt zumindest mein Freund – doch dafür ganz sicher das bequemste!
Tops



Bottoms




Entschuldigt, wenn das ein wenig TMI ist, aber meine Sommerlieblinge will ich euch an dieser Stelle trotzdem nicht vorenthalten: Bralettes! Sie sind einfach perfekt für die wärmeren Monate, da sie nicht nur luftig und bequem sind, sondern mit ihren Spitzen und Verzierungen ruhig auch mal unter der Bluse hervorlugen dürfen. Außerdem neu in meinem Kleiderschrank: der Body von Topshop. Noch hatte ich keine Gelegenheit ihn auszuführen, denn er fühlt sich durchaus gewöhnungsbedürftig an, doch vielleicht bin ich ja in München endlich mutig genug. Außerdem seht ihr sicherlich, dass ich ein großer Fan von Streifen bin. Die Bikinis von COS sind einfach zum Verlieben!


Bikinis and Underwear


White Striped Bikini COS // Navy Striped Bikini COS // Body Topshop // Black Soft Bra COS // Orange Bralette H&M // Black Bralette Pieces

 
Übrigens, so ganz habe ich die Hoffnung auf ein bisschen Sommer doch noch nicht aufgegeben. Was alles in unsere Strandtaschen wandert, lest ihr in unserem Beach Bag Essentials Blogpost von vergangener Woche.
 
 
Bei Jacken tu ich mich immer besonders schwer! Ich besitze zwar etwa eine Million, den richtigen Begleiter für den Tag wähle ich aber am Morgen meist spontan und je nach Wetterlage. Da zwanzig Modelle mitschleppen keine Option ist, habe ich mich für diese zwei Varianten entschieden: eine Softshell Jacke von The North Face, die auch Wind, Kälte und Regen trotzt, und eine Fake Leather Jacket von H&M im Biker Stil, die habe ich schon ewig und die geht auch immer! Leichter hingegen fällt mir die Wahl einer Tasche, denn in mein geliebtes Modell, die Bucket Bag von ZARA passt fast alles rein, doch sie hat immer noch eine schöne Größe, die nicht unbequem zu tragen ist!
 

Jackets


Hoodie Jacket The North Face // Black Biker Jacket H&M

 
Bei Schuhen vertraue ich auf mein bewährtes Trio: Sneakers, Birkenstock und schicke Flats, denn damit sind fast alle (Mode-)Fälle optisch abgedeckt. Auch bei den Accessoires halte ich es minimalistisch, denn das sind einfach immer genau die Dinge, die ich irgendwo liegen lasse und hinterher untröstlich bin. Nie aus dem Haus gehe ich allerdings ohne Uhr. Gegen die Sonne schützt mich meine neue Sonnenbrille von Komono und gegen eine kühle Brise habe ich immer mein Schaltuch von Someday dabei.
 
Shoes and More

 

 
Nun wird es aber höchste Zeit, den Deckel meines Koffers zu schließen und loszudüsen. Und wo geht’s bei euch in den Sommerferien hin? Bereist ihr ein exotisches Ziel oder seid ihr auch auf Heimaturlaub so wie ich? Hinterlasst mir einen Kommentar! Schöne Ferien!
 
LL

Merken

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s