Prime Time for your Face

Egal wieviel Makeup ich trage, zuerst wandert immer erst ein Primer auf mein Gesicht. Manchmal sogar, wenn darauf dann gar kein Makeup mehr folgt.. Für mich sind Primer, so wie es der Name schon sagt die wichtigste Vorbereitung für das Gesicht. Morgens trage ich also gleich nach meiner Gesichtscreme einen Primer auf. Und je nach Bedarf wähle ich da zwischen diesen dreien, es ist aber auch schon vorgekommen, dass jeder Bereich meines Gesichts mit einem anderen Primer grundiert wurde..

 
Lisas und mein gemeinsamer Favorit ist der Tea Tree Pore Minimiser von The Body Shop. Er lässt Poren kleiner erscheinen – und meiner Meinung nach verringert er die Porengröße auch auf Dauer sichtbar – glättet Unebenheiten und mattiert die Haut. Dieser Primer kommt bei mir vor allem auf die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn), da ich dort am ehesten zu größeren Poren und leichten Unreinheiten neige. Wenn der Primer aufgetragen ist wirkt alles gleich viel ebenmäßiger. Außerdem mattiert der Primer herrlich auch an heißeren Tagen diese öligere Zone meines Gesichts. 
 
Ähnlich funktioniert der All-In-One InstaBlur Primer von The Body Shop, allerdings ist er von der Konsistenz her deutlich dicker. An “no makeup” Tagen ist mir dieser Primer zu reichhaltig und ich greife für einen ähnlichen Effekt zum Pore Minimiser. Für eine lange Nacht oder besonders hormonelle Tage nutze ich den InstaBlur sehr gerne. Er blendet nämlich wirklich alle Unebenheiten aus und hilft mir auch dabei leichte Rötungen zu kaschieren. 
 
Für den besonderen Glow im Gesicht liebe ich den Happy Light Luminous Serum Primer von Bourjois. Vor allem auf den Wangen und dem Nasenrücken verteilt, zieht er regelrecht das Licht an und hinterlässt ein wunderbar erleuchtetes und gesundes Hautbild – und das ohne zu glitzern oder zu schimmern. Am Tag nach einer schlaflosen Nacht oder einfach wenn es mal etwas mehr sein darf perfekt!   
 
An Tagen an denen ich die Primer kombiniere trage ich den Pore Minimiser auf Nase und Kinn, den InstaBlur auf meine Stirn und den Happy Light auf meine Wangen auf. So ist meine T-Zone mattiert und mein Gesicht strahlt trotzdem. 
 
Nachdem ihr einen Primer auf euer Gesicht aufgetragen habt solltet ihr kurz warten, bis er etwas eingezogen ist, ansonsten kann es schnell passieren, dass das Makeup sich eher fleckig auftragen lässt. Am Besten tragt ihr euren Primer auf, putzt eure Zähne oder tanzt durch die Wohnung und macht dann weiter mit eurer Foundation.
 

JB

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s